Vermisstenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite


VKSVG

Vermisstenforum » Allgemeines » Volkssturm » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Volkssturm
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Jens Jens ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-967.jpg

Dabei seit: 11.01.2008
Beiträge: 363
Herkunft: Niederschlesien / Oberlausitz

Volkssturm Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo an alle,

kann mir jemand weiterhelfen, ich bin auf der Suche nach jeder möglichen Information zu den Bautzener Volkssturmbatallionen 2732 / 2733 / 2734 und zum Ersatzbatallion 704.
Wo beginne ich am besten mit meiner Suche?

Gruß Jens

__________________
"Es gibt noch ein anderes, besseres Leben, mein Freund. Und da werden wir uns wiedersehen..."
(Napoleon zu Marschall Duroc an dessen Sterbebett)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Jens: 02.01.2010 21:38.

02.01.2010 21:37 Jens ist offline E-Mail an Jens senden Beiträge von Jens suchen Nehmen Sie Jens in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Jens in Ihre Kontaktliste ein
frank frank ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-924.jpg

Dabei seit: 17.09.2006
Beiträge: 496
Herkunft: Dresden

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Jens,

ich weiß ja nicht ob Du es schon kennst:

Zitat:
Die Sicherheitsbesatzung des Ortsstützpunktes Bautzen dürfte weniger als 3000 Mann betragen haben. Dazu gehörten die beiden Volkssturmbataillone 27/32 (Mj. Schober) und 27/33 (Mj. Ohland). Sie bestanden aus Stab, Stabskompanie und drei Volkssturmkompanien. Die Volkssturmmänner waren überwiegend mit dem französischen Beutegewehr 07 und je Kompanie mit vier MG 34 bewaffnet. Relativ gut waren sie mit Panzerfäusten und italienischen Eierhandgranaten mit Aufschlagzünder ausgerüstet. Für das Beutegewehr standen pro Mann aber nur fünf bis 25 Patronen zur Verfügung. Dem Vst.Btl. 27/33 wurde noch als 4. Kompanie das Panzerjagdkommando Zeller angegliedert. Das Anfang April aufgestellte Vst.Btl. 27/34 sowie das Vst.-Ersatz-Btl. 704 E(Mj.Rohr) wurden teilweise auf die vorhandenen Bataillone aufgeteilt.


den ganzen Text gibt es hier.
Was hast Du schon?

Grüße.
frank.
02.01.2010 22:56 frank ist offline E-Mail an frank senden Beiträge von frank suchen Nehmen Sie frank in Ihre Freundesliste auf
Jens Jens ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-967.jpg

Dabei seit: 11.01.2008
Beiträge: 363
Herkunft: Niederschlesien / Oberlausitz

Themenstarter Thema begonnen von Jens
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ Frank:

den Text kenn ich, ich steh mit dem Autor Eberhard Berndt in regem Kontakt. Hab gestern mit ihm telefoniert und die Frage nach den Bautzener Volkssturmeinheiten kommt eigentlich von ihm. Er hat eine Namensliste mit Angehörigen dieser Battalione und möchte gerne wissen, ob die vollständig sind. Wir sind auf das Thema gekommen, weil ich nach einem vermissten Beamten der Landesstrafanstalt Bautzen suche, der zuletzt mit Volkssturmmännern in Bautzen eingesetzt war und seit dem 21.4.1945 vermisst wird. Ich habe von Herrn Berndt auch eine Adresse eines ehem. Hitlerjungen bekommen, der Augenzeuge der Kämpfe in Bautzen war, speziell am Schützenplatz, wo wir 2008 ja geborgen haben. Da wird es dieses Jahr noch interessant werden, denke ich...



Gruß Jens

__________________
"Es gibt noch ein anderes, besseres Leben, mein Freund. Und da werden wir uns wiedersehen..."
(Napoleon zu Marschall Duroc an dessen Sterbebett)
03.01.2010 00:53 Jens ist offline E-Mail an Jens senden Beiträge von Jens suchen Nehmen Sie Jens in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Jens in Ihre Kontaktliste ein
MichelGrabner
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin, Jens !

Ich beschäftige mich ja fast ausschließlich mit historischen Fotos, mehr kann ich dir leider nicht weiterhelfen, aber vielleicht sind die beiden folgenden Links zu dem Thema "Volkssturm" für dich doch interessant...

Ullstein Bild / 165 Photos: http://www.ullsteinbild.de/search.php?se...olkssturm&date=

Bildarchiv Preussischer Kulturbesitz / 103 Photos: http://bpkgate.picturemaxx.com/index.php...TXT1=volkssturm

Ich habe auch sehr viele Kontakte zu Photosammlern in aller Welt, darunter sehr komplexe Sammlungen z.B. aus den USA, aus England, und merkwürdigerweise auch aus Japan, ja, Japan, eine der größten Sammlungen weltweit zu diesem Themenkreis...

Herzliche Grüße sendet dir


Michel
03.01.2010 03:06
Tobias Tobias ist männlich
Moderator


Dabei seit: 12.09.2006
Beiträge: 705

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Jens,

ist zwar eine sehr aufwendige Arbeit, aber versuch Dir doch mal die Entnazifizierungsunterlagen der Volkssturmteilnehmer anzusehen. Insbesondere in den Verfahrensakten könntest Du evtl. Angaben finden, wann wo wer geflüchtet oder in Gefangenschaft geraten ist. Und mit Glück auch noch weitere Angaben.

Gruß
Tobias

__________________
Suche Infos zur 101.Jäger-Division, 2.Fallschirmjäger-Regiment, 69./131./227.ID
03.01.2010 14:18 Tobias ist offline E-Mail an Tobias senden Beiträge von Tobias suchen Nehmen Sie Tobias in Ihre Freundesliste auf
frank frank ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-924.jpg

Dabei seit: 17.09.2006
Beiträge: 496
Herkunft: Dresden

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Jens,

Wolfgang Fleischer schreibt in "Das Kriegsende in Sachsen" zum 21.04.45 auf Seite 83:
Zitat:
Der Stützpunkt Landesstrafanstalt ging verloren, von seiner Besatzung aus Volkssturm- Männern und Strafvollzugsbeamten überlebte niemand.

Du kannst ihn ja mal fragen, woher er das weiß.

Zitat:
Da wird es dieses Jahr noch interessant werden, denke ich...

Du machst mich neugierig Augenzwinkern !

Grüße.
frank.
03.01.2010 19:01 frank ist offline E-Mail an frank senden Beiträge von frank suchen Nehmen Sie frank in Ihre Freundesliste auf
Jens Jens ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-967.jpg

Dabei seit: 11.01.2008
Beiträge: 363
Herkunft: Niederschlesien / Oberlausitz

Themenstarter Thema begonnen von Jens
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Frank,
sorry wenn ich mich erst jetzt melde. Ich bin paar Tage im Urlaub und hab jetzt erst Zeit dazu. Zu Wolfgang Fleischer: die Herren stehen alle miteinander in Kontakt, ob es nun Herr Fleischer, Herr Berndt oder auch Theodor Seidel ist. Allesamt in meinen Augen hervorragende Kenner der Materie.

Im Herbst letzten Jahres bekam ich einen Anruf von einem Herrn Hohenhaus. Er war in BAutzen auf der Suche nach Spuren seines Vaters und hat in Nieder Kaina von jemandem meine Nummer bekommen. Ich habe ihm dann Unterstützung zugesagt. Als er meinte, sein Vater war Beamter der Landesstrafanstalt sagte ich nur noch: oh.... (Die Besatzung der Landesstrafanstalt gilt seit 1945 als vermisst - es existieren keine Aufzeichnungen über diese Leute). Er hat mir dann alles zugeschickt, was er an Informationen bisher hatte. Unter anderem stand in diesen Info`s, dass sein Vater zusammen mit weiteren Kollegen in der Nähe der Strafanstalt zusammen mit Volkssturmmännern im Schützengraben eingesetzt war und am 20.04. von Russen gefangen genommen wurde. Die Männer wurden 1 Nacht am jüdischen Friedhof festgehalten und zusammen mit einer Frau am nächsten Tag weiter getrieben. Es waren 19 Männer und 1 Frau, die aber wegen einer Verwundung am Bein laufengelassen wurde (von ihr stammt der Bericht), sie wurden Richtung Nieder Kaina getrieben. In den dortigen Schiessständen am Schafberg wurden später vom Ortsansässigen Förster mehrere Tote gefunden und beerdigt. Unter anderem 19 Männer an einer Stelle, alle durch Genickschuss umgebracht. In den 50er Jahren wurden die Massengräber von Nieder Kaina (es gab mehrere, auch mit den Toten aus den Stellungssystemen am Schafberg)exhumiert und in einem Krematorium in Dresden eingeäschert. Anschliessend auf dem Nikolaifriedhof in Bautzen als unbekannte beigesetzt (wobei nach Aussage eines Historikers mindestens 1 bekannter Offizier dort liegen soll) und mit einem Kreuz und einer Tafel kenntlich gemacht.

von Herrn Berndt habe ich eine unvollständige Namensliste der Besatzung der Landesstrafanstalt bekommen. Einige der Namen darauf sind als vermisst gekennzeichnet. Von Antonius habe ich auf Anfrage nach Paul Hohenhaus einen Auszug aus den VB-Listen erhalten. Dort sind zwei Personen dabei, die als Beamte der Landesstrafanstalt tätig waren und seit April 1945 als vermisst gelten. Wenn ich nun diese beiden Namen auf der Liste von Herrn Berndt ergänze und die Vermissten durchzähle, komme ich auf 19 Namen. Kann ein Zufall sein, aber ich bleibe "am Ball". Demnächt habe ich noch ein Treffen mit dem Ortschronisten von Nieder Kaina und habe Herrn Seidel in Berlin angeschrieben, wegen weiteren Informationen.


zum Thema neugierig:
nur soviel für`s erste, es kann durchaus sein, dass es im Raum Bautzen dieses Jahr für uns interessante Arbeiten geben wird....


Gruß Jens

Dateianhang:
unknown Landesstrafanstalt Bautzen-a.doc (25 KB, 18 mal heruntergeladen)


__________________
"Es gibt noch ein anderes, besseres Leben, mein Freund. Und da werden wir uns wiedersehen..."
(Napoleon zu Marschall Duroc an dessen Sterbebett)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Jens: 05.01.2010 14:20.

05.01.2010 14:13 Jens ist offline E-Mail an Jens senden Beiträge von Jens suchen Nehmen Sie Jens in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Jens in Ihre Kontaktliste ein
Jens Jens ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-967.jpg

Dabei seit: 11.01.2008
Beiträge: 363
Herkunft: Niederschlesien / Oberlausitz

Themenstarter Thema begonnen von Jens
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Tobias
Hallo Jens,

ist zwar eine sehr aufwendige Arbeit, aber versuch Dir doch mal die Entnazifizierungsunterlagen der Volkssturmteilnehmer anzusehen. Insbesondere in den Verfahrensakten könntest Du evtl. Angaben finden, wann wo wer geflüchtet oder in Gefangenschaft geraten ist. Und mit Glück auch noch weitere Angaben.

Gruß
Tobias



Hallo Tobias, kannst Du mir auch sagen, wo ich an diese Unterlagen ran kommen kann?

Gruß Jens

__________________
"Es gibt noch ein anderes, besseres Leben, mein Freund. Und da werden wir uns wiedersehen..."
(Napoleon zu Marschall Duroc an dessen Sterbebett)
05.01.2010 14:14 Jens ist offline E-Mail an Jens senden Beiträge von Jens suchen Nehmen Sie Jens in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Jens in Ihre Kontaktliste ein
Tobias Tobias ist männlich
Moderator


Dabei seit: 12.09.2006
Beiträge: 705

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Jens,

da musst Du mal bei den Staats- und Landesarchiven bei euch in der Ecke fragen, welches die Akten lagert. Aber das gibt es natürlich nur für die wo es überlebt haben.

Ansonsten würde ich noch beim DRK anfragen, ob sie Dir die einzelnen Unterlagen der Vermissten zukommen lassen. Vielleicht findet sich bei den Unterlagen irgendwo ein Zeitzeuge der Bestätigt, dass diese Person erschossen wurde oder ähnliches!

Gruß
Tobias

__________________
Suche Infos zur 101.Jäger-Division, 2.Fallschirmjäger-Regiment, 69./131./227.ID
05.01.2010 16:05 Tobias ist offline E-Mail an Tobias senden Beiträge von Tobias suchen Nehmen Sie Tobias in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Vermisstenforum » Allgemeines » Volkssturm

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

Kirchlicher Suchdienst