Vermisstenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite


VKSVG

Vermisstenforum » Vermisste und Gefallene Personen von 1939-45 » Albert Verpoorten » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Albert Verpoorten
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
narwa44
unregistriert
Albert Verpoorten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

Ich suche den ehemaligen Angehörigen der 28. SS-Freiw.Pz.Gr.Div.Wallonien, SS-Ustuf. Albert VERPOORTEN, geboren in HUY (Belgien) am 20. Oktober 1916. Schwer verwundet in Neu-Rossw (heute Rosowek/Polen - Oderfront) am 23. April 1945. Sein Krankenbegleitzettel trägt den Vermerk "Hauptverband".
Ich vermute dass er via Pommelen-Pasewalk nach Neubrandenburg Lazarett evacuiert wurde, aber meine Versuche ihn zuruckzufinden sind bis heute vergeblich. Sein Krankbegleitzettel für innerlich wurde nach dem Krieg von Belgischen Behörden bei der Soviet Mission in Berlin sichergestelt.
Frage : wo und wann wurde Albert Verpoorten beerdigt ?
Recht schönen dank;
Eddy De Bruyne
08.08.2009 09:29
Joshi Joshi ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-909.jpg

Dabei seit: 12.09.2006
Beiträge: 864
Herkunft: Rheinland, NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Eddy,

willkommen im Forum des VKSVG e.V.

Hier ist der Eintrag zu dem Gesuchten in der Gräberdatenbank des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsoge:

Zum Gedenken

A4025375
Nachname: Verpoorten
Vorname: Albert Auguste Jacques
Dienstgrad: Sturmmann
Geburtsdatum: 20.10.1916
Geburtsort: Huy
Todes-/Vermisstendatum: 23.04.1945
Todes-/Vermisstenort: Neu Rosow, westl. Schillersdorf, Krs.
Randow

Albert Auguste Jacques Verpoorten wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen unserer Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort:

Rosowko - Polen


Demnach befindet sich sein Grab in Rosowko/Polen.

Wende Dich mal an den Volksbund und frage nach näheren Angaben
www.volksbund.de


Grüsse

Joshi

__________________
Mehr sein als scheinen!
08.08.2009 09:56 Joshi ist offline E-Mail an Joshi senden Beiträge von Joshi suchen Nehmen Sie Joshi in Ihre Freundesliste auf
narwa44
unregistriert
Albert Verpoorten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hella Joshi,

Danke für dein rasches Antwort !

Das Problem ist dass A. Verpoorten für Todt auf der Stelle (Neu-Rossow) gelassen wurde. Dokumente wie sein "Krankbegleitzettel" zeigen dass er evacuiert wurde, dass er am selben Tag (23.04.1945), am 20Uhr.00 ein Tetanos spritze empfangen hatte, dass er medisch behandeld wurde (Schienungen - Verbände) um 24Uhr.00, dass über diese medische meldungen den Vermerk "Hauptverband" angebracht wurde. Ich glaube nicht dass Neu-Rossow, oder Pommelen (Lazarett-Erste Hilfe Stelle der 28.Wallonien) als Hauptverband betrachtet werden kann. Aber Pasewalk könnte (die Stadt wurde am 25. april schwer bombardiert) solch ein Statut haben....
Ich fahre nächste woche nach Neu-Rossow (Rosowek in Polen) für weitere
Erkundigungen.
Eddy De Bruyne
P.S. Albert Verpoorten wurde am 20.02.1945 zum SS-Ustuf. befördert nach militärische Schulung in Sofienwalde.
08.08.2009 10:18
Tobias Tobias ist männlich
Moderator


Dabei seit: 12.09.2006
Beiträge: 696

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Eddy,

in den ganzen Dörfern gab es sehr viele "Lazarette", meist irgendwelche Gebäude wie Schulen die zweckentfremdet wurden.

Ich suche in der Ecke einen Flaksoldaten welcher am 22.04.45 gefallen ist. Allerdings ist es sehr schwer dort, an überlieferte Tatsachen zu kommen. Aber ich werde mal in meinen Unterlagen nachsehen ob ich Hinweise zu Lazaretten der 28.SS-Div. finde.

In welchem familiären Zusammenhang stehst Du den zum Gesuchten?

Hast Du schonmal eine Anfrage beim Krankenbuchlager in Berlin gestellt?

Gruß
Tobias

__________________
Suche Infos zur 101.Jäger-Division, 2.Fallschirmjäger-Regiment, 69./131./227.ID
08.08.2009 12:09 Tobias ist offline E-Mail an Tobias senden Beiträge von Tobias suchen Nehmen Sie Tobias in Ihre Freundesliste auf
narwa44
unregistriert
A. Verpoorten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Tobias,

I handele im Namen des Sohns A. Verpoorten der leiderleich kein deutsch spricht. Ichselbst, as Autor verschiedene Büchder über die Légion Wallonie und Degrelle, bin sehr interessiert in dieser Operation.
Neben Verpoorten gibt es noch viele andere Wallone die in der Gegend von Neu-Rossow gefallen sind, so wie Daniel Wouters, Hector Landucci, Max Havet. Henri Thyssen, usw. Vor ein paar Wochen wurde die Reste des SS-Ustuf. (Wallone) José Görtz sichergestellt (neben Schillersdorf).
Anfrage beim Krankenbuchlager in Berlin hat noch nich stattgefunden.
Bester Dank für Ihrer Hilfe.
Eddy De Bruyne
08.08.2009 15:01
narwa44
unregistriert
A. Verpoorten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

Betrifft : Rosowko - Polen

Demnach befindet sich sein Grab in Rosowko/Polen.

Ich bin erstaunt über die Lage Rosowko ? Liegt dieses Dorf nicht östlich der Oder, in de nähe von Poznan ? Oder bin ich falsch ?
Ich hätte eher gedacht an Rosow oder Rosowek (Neu-Rosow), oder Pommelen, vielleicht der Hauptverbandplatz der 28.Div.Wallonien, nicht ?
Grüsse
Eddy De Bruyne
08.08.2009 20:13
Bianca Bianca ist weiblich
Tripel-As


images/avatars/avatar-835.gif

Dabei seit: 20.09.2006
Beiträge: 201
Herkunft: Österreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Eddy!

Anhand der Karte

http://www.mapywig.org/m/German_maps/191...O54_Stettin.jpg

findest du die Orte:

Unterhalb von Stettin findest du den Ort Schillersdorf, westlich liegt der Ort Neu Rosow.

Vielleicht hilft es dir ja ein wenig.

Beste Grüße
Bianca

__________________
Lexikon der Wehrmacht
08.08.2009 21:34 Bianca ist offline E-Mail an Bianca senden Beiträge von Bianca suchen Nehmen Sie Bianca in Ihre Freundesliste auf
narwa44
unregistriert
A. Verpoorten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Bianca,

Ich dank Ihnen für diese Information. Ich kenne die exacte geografische Situation der verschiedene Dörfer wo die Kampgruppe Derriks (28.SS-Freiw.Pz.Gr.Div.Wallonien) gekämpft hat. Aber ich suche den Hauptverbandplatz (28. Sanität Kp) der Kampfgruppe (Pommelen oder einer der Orte wo die Reste der Division einquartiert war - Bismarck, Bergholz, Gut Schmagerow, etc...).

Beste Grüsse
Eddy De Bruyne
09.08.2009 07:32
narwa44
unregistriert
RE: A. Verpoorten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

Die 28.Sanitäts-Kompanie (28.Div.Wallonien) sollte in Brüssow (in der nähe von Bergholz) einquartiert gewesen sein.
Kann jemand dies bestätigen ?
Recht schönen Dank.
Eddy De Bruyne
10.08.2009 09:00
narwa44
unregistriert
RE: A. Verpoorten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo

Kann jemand mir sagen wo dass Kriegslazarett 919 II einquartiert war ? (Prenzlau) ??? Neubrandenburg ??)

Vielen Dank.

Eddy De Bruyne
14.08.2009 08:33
Martinez Martinez ist männlich
Jungspund


Dabei seit: 19.10.2010
Beiträge: 17
Herkunft: Schweiz

RE: A. Verpoorten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Eddy-habe mit grossem Interesse deine Beiträge gelesen-besonders was die Gefallenen der Kampfgruppe Derriks betrifft.Meine Frage an dich-gibt es bereits weitere identifizierte Gefallene dieser Einheit und gab es bereits Sondierungen in den Lindenbergen wo die Angehörigen der Kampfgruppe Capelle liegen müssten? MfG Martin
26.10.2010 10:30 Martinez ist offline E-Mail an Martinez senden Beiträge von Martinez suchen Nehmen Sie Martinez in Ihre Freundesliste auf
Martinez Martinez ist männlich
Jungspund


Dabei seit: 19.10.2010
Beiträge: 17
Herkunft: Schweiz

RE: Albert Verpoorten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo-habe eine spezielle Frage nochmals an Eddy de Bruyne (von dem ich hoffe das er bald mal wieder im Forum vorbeischaut) Im Sommer 2010 wurde im Raum Stargard eine Grabstelle mit 12 Angehörigen der Wallonien gefunden.Darunter waren 4 mit Erkennungsmarken.Konnten diese schon identifiziert werden? ------Stimmt das Todesdatum von Henry Thyssen mit dem Tag seiner Beförderung überein (20.04.1945)?-laut Degrelle fand man ihn abends in der Nähe der Westoder bei Moczyly.
20.01.2011 11:04 Martinez ist offline E-Mail an Martinez senden Beiträge von Martinez suchen Nehmen Sie Martinez in Ihre Freundesliste auf
yves
unregistriert
RE: A. Verpoorten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Monsieur Debruyne,

Je me nomme Görtz Yves de Bruxelles Belgique.
Voilà 65 ans mon oncle le lieutenant SS-Ustuf. (Wallone) José Görtz est tombé sur le front de l est le 24 avril 1945 près de Stettin.
Mon grand-père, mon père, mes oncles ont recherché sa tombe pour lui rendre hommage et achever ce deuil pénible.
Monsieur Debruyne pourriez-vous m'aider dans cette recherche
et me diriger vers le lieu précis de la tombe supposée de mon oncle José Gortz et le rendre ainsi à sa famille aimante.
Je vous remercie déjà de l'immense masse d'informations que j'ai glané sur les divers forums et dans vos livres.
mais surtout je vous remercie d'avance pour les prochaines sources que j'espère vous ne manquerai pas de me dévoiler;

Avec mes remerciements, je vous prie de trouver ici, Monsieur, l'expression de mes sentiments distingués.
Görtz Yves
25.08.2011 03:11
Jean-Marie
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo yves

Bienvenue sur le Forum de VKSVG e.V.

J'ai le regret de vous informer, que Eddy De Bruyne (narwa44) n'est plus enregistrée ici.

Salutation amicale

Jean
25.08.2011 17:17
BBrummchen
unregistriert
RE: A. Verpoorten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,es handelt sich um den Ort Rosow/Rosowek südl. von Stettin,wo sich ein Grenzübergang befindet,an der Bundesstraße 2.
Wenn man von Rosow in Richtung Stettin fährt,dann kommt man nach 5km durch Kolbitzow/Kolbaskowo,wo sich ein Lazarett befand-ein Lazarettfriedhof wurde dort gefunden.
MfG
Bernd
25.09.2011 11:47
BBrummchen
unregistriert
RE: A. Verpoorten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ narwa44
ich bin zufällig ein ehem. Brüssower,bin 1967 geboren und habe dort bis 1991 gewohnt.Brüssow isat eine Kleinstadt mit ca. 1200Einwohnern.
Grimme ist ein kleiner Ortsteil von Brüssow,3km nördlich-Bergholz liegt 3km hinter Grimme..
Ich habe ab 17.10. Urlaub,ich höre mich mal um,ob es ein Lazarett gab.Mein Onkel ist auch gebürtiger Brüssower-wohnt auch noch dort,er war damals 12Jahre alt.
P.S.Ich habe eine Anfrage von Balsi erhalten-ist er hier bekannt?
MfG
Bernd
25.09.2011 11:55
BBrummchen
unregistriert
RE: Albert Verpoorten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ martinez
Du meinst bestimmt dies hier: http://www.vbgo.de/index.php?cccpage=ausgrabungen&jahr=2010&set_z_ausgrabun
g=113
25.09.2011 11:59
BBrummchen
unregistriert
RE: A. Verpoorten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von BBrummchen
Hallo,es handelt sich um den Ort Rosow/Rosowek südl. von Stettin,wo sich ein Grenzübergang befindet,an der Bundesstraße 2.
Wenn man von Rosow in Richtung Stettin fährt,dann kommt man nach 5km durch Kolbitzow/Kolbaskowo,wo sich ein Lazarett befand-ein Lazarettfriedhof wurde 2005 dort gefunden:
http://www.vbgo.de/index.php?cccpage=aus...z_ausgrabung=78
MfG
Bernd
25.09.2011 12:22
Giro
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin Bernd,

ja, Balsi ist mir bekannt. Er hat ein eigenes Forum.
Siehe hier.

Gruß
Dieter

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Giro: 25.09.2011 12:32.

25.09.2011 12:29
BBrummchen
unregistriert
RE: A. Verpoorten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von BBrummchen
@ narwa44
ich bin zufällig ein ehem. Brüssower,bin 1967 geboren und habe dort bis 1991 gewohnt.Brüssow isat eine Kleinstadt mit ca. 1200Einwohnern.
Grimme ist ein kleiner Ortsteil von Brüssow,3km nördlich-Bergholz liegt 3km hinter Grimme..
Ich habe ab 17.10. Urlaub,ich höre mich mal um,ob es ein Lazarett gab.Mein Onkel ist auch gebürtiger Brüssower-wohnt auch noch dort,er war damals 12Jahre alt.
P.S.Ich habe eine Anfrage von Balsi erhalten-ist er hier bekannt?
MfG
Bernd

Hallo,ich habe meinen Onkel in Brüssow angerufen,er hat bestätigt,daß in Brüssow belgische Panzersoldaten gelegen haben-sie hatten aber nur ein paar Panzer dabei.Das Lager war an der jetztigen Puschkinstraße-damals ein Sägewerk und Holzbaracken,es geht da leicht berg auf.In der Nähe ist die Straße nach Grimme->Bergholz.Nach dem Krieg war in Brüssow eine Art Krankenhaus in ehem. Altersheim,welches sich 100m entfernt vom Sägewerk befindet..evtl. kann goggle earth. helfen(jetzt ist da ein ehem. Spar-Lebensmittelladen..
MfG
Bernd
25.09.2011 12:52
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Vermisstenforum » Vermisste und Gefallene Personen von 1939-45 » Albert Verpoorten

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

Kirchlicher Suchdienst